Lernschwierigkeiten in Mathematik haben häufig mehrere Ursachen. 

Neben kognitiv-logischen Problemen sind falsches Zeitmanagement, negative Erfolgsmotivation, Konzentrationsdefizite und einseitiges Ansprechen des falschen Lerntyps einige der möglichen Ursachen.

Um eine nachhaltige Verbesserung der Lernsituation herbeizuführen, ist es deshalb notwendig, den Nachhilfeunterricht nicht nur auf das "Pauken" des Lernstoffs auszurichten, sondern auch die Ursachen zu erkunden. So führt häufig bereits eine Änderung des außerschulischen Lernablaufs, eine Methodik,  die die individuelle Lernstruktur berücksichtigt, und das Tilgen von Mißerfolgserlebnissen zu ersten Erfolgen.     

Alle naturwissenschaftlichen Fächer unterliegen einer mehr oder weniger strengen logischen Struktur. Unsere  linke Gehirnhälfte ist in der Lage logisch zu denken. Ihre Ausprägung ist bei uns zwar unterschiedlich, aber arbeiten kann jeder mit ihr.

"Mathe kann ich niemals lernen"  sagt lediglich aus, dass die vorhandenen geistigen Ressourcen ihres Kindes bisher nicht optimal genutzt wurden, um die logischen Fähigkeiten ihres Kindes weiter zu entwickeln.   

Mein Nachhilfeunterricht beinhaltet zunächst eine einmalige Bestandsaufnahme der Lernumgebung bzw. der Lernvoraussetzungen in einem persönlichen Gespräch mit dem/der Schüler/in und evtl. den Eltern.

Der eigentliche Nachhilfeunterricht sollte dann mindestens einmal wöchentlich bei Ihnen zuhause, also in gewohnter Lernumgebung, stattfinden.

Nach meiner Erfahrung führt nur eine Berücksichtigung aller Lerneinflüsse zu einer erfolgreichen - und damit nachhaltigen - Nachhilfe.

 

 

 

 

 

 

 

 

        MIchael@Diez-web.de                                                 Telefon: 040 - 558 38 39                                           mobil: 0177 - 558 38 39